Allem was wir in unserem Leben Aufmerksamkeit und Fokus geben wächst und gedeiht.

Immer wenn wir einen Gedanken und ein Gefühl haben, feuern unzählige von Neuronen im Gehirn.

Je mehr Neuronen gemeinsam feuern.
desto mehr Vernetzungen und neuronale Verschaltungen entstehen.

Unser Gehirn ist formbar und plastisch.

Wenn wir also jeden Tag darüber grübeln wie unzulänglich wir sind, wie schlecht die Welt ist und wie schlimm das Leben im Allgemeinen ist, wird sich auch unser Gehirn dahingehend verdrahten.

Das, was du heute denkst, wirst du morgen sein (Buddha)

Auch die Medien die wir tagtäglich konsumieren haben starken Einfluss auf unser inneres Programm.

So wie du täglich denkst, wirst du dann auch deine Realität erfahren und so nimmst du, bzw dein Gehirn dann auch dich selbst und die Welt um dich herum wahr.

Dies erzeugt dann Realität die fernab deiner eigenen Wahrheit ist.

„Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab“ (Marc Aurel)

  • Bist du dir darüber bewusst was du jeden Tag wiederholt denkst?
  • Bist du dir im Klaren darüber das was du jeden Tag in deinem Gehirn wiederholst, Tag ein, Tag aus?
  • Wie verdrahtest du dein Gehirn?
  • Benutzt du deinen Verstand? Oder benutzt der Verstand dich?

Breathwork kann dir dabei helfen Kontrolle über deinen Verstand zurückzugewinnen.

Oft sind wir bereits so gefangen in unserem Geist, dass es schwierig ist eine neue HALTUNG anzunehmen und einen PERSPEKTIVWECHSEL vorzunehmen.

Nix kann dich nicht von allen negativen Dingen fernhalten, jedoch lässt sich die Sichtweise auf die Dinge und wie du auf sie reagierst, ändern.

Wie siehst du das?
Was hilft dir dabei in dieser schnellen Welt bei dir selbst zu bleiben?

Folgst Du Atemwunder schon bei Instagram?

Kommentiere doch gerne, oder teile den Beitrag auf Social Media.

Pin It on Pinterest