Erst zwei Tage ist es her, seit dem ersten Beitrag und der Veröffentlichung meiner Website.

Ich fühle mich super, freue mich über meine Entscheidung und darüber, endlich den Mut gefasst zu haben, mit meinem großen Herzensanliegen raus in die Welt zu gehen.

Die Entscheidung mein Gesicht im Internet zu zeigen und nun auch aus meinem privatem Leben etwas preiszugeben ist für mich eine neue Erfahrung.

„Instagram“ war für mich bis vor einigen Monaten noch quasi ein Fremdwort.

Trotz meiner vielen Reisen um den Globus und den ganzen Abenteuern in den letzten Jahren, und unzähligen gesammlten Bildern und Videos aus aller Welt, hatte ich bisher nie das starke Bedürfnis verspürt mehr davon zu teilen. Außer meiner Familie und meinen engsten Freuden natürlich.

Wofür auch?… Dachte ich mir oft.

Um zu zeigen was für ein geiles und wunderbares Leben ich auf meinen Reisen führe, und an welchen epischen ,traumhaften, paradiesischen Orten ich mich rumtreibe, während viele andere malochend auf der Arbeit hocken und sich über ihr Leben wundern

Nope. Das ergab für mich persönlich, zu dieser Zeit, einfach keinen Sinn. Und ich wusste damals auch noch nicht, welche Botschaft, welchen Mehrwert das denn unbedingt für andere haben sollte.

Anstatt viel Zeit im Social Media zu verbringen , wollte ich einfach nur „Leben“ und „Lernen“.

Wollte die weite Welt und das Leben „Offline“ und in all seiner Schönheit und Pracht kennenlernen

Wollte mir selber ganz neu begegnen, und von anderen Menschen und Kulturen lernen.

Doch was bewegt mich dazu jetzt damit rauszugehen?

Ein fett, großes Herzensanliegen namens „Atemwunder“ gibt mir Grund und Sinn genau das zu tun


Wisst ihr was für mit das schönste und wertvollste am Reisen ist!?

Menschen, denen du täglich neu begegnet sind der Spiegel deiner selbst.

Der Kontakt mit neuen offenen Menschen verrät unheimlich viel über dich!

Du wirst von Diesen oft viel mehr unbeeinflusst bzw. unvoreingenommen wahrgenommen.

Dadurch wird starke Entwicklung für dich möglich.

Denn es interessiert dann nicht mehr wer du warst, sondern wer du „JETZT“ bist und wer du gerne sein möchtest.

Folgst Du Atemwunder schon bei Instagram?

Kommentiere doch gerne, oder teile den Beitrag auf Social Media.

Pin It on Pinterest